31.01.2012

ICC-Abrissdebatte schadet dem Wirtschaftsstandort

Es rächt sich, dass der Senat der Messe den Ersatzbau am Standort der ehemaligen Deutschlandhalle gestattet hat, ohne die Sanierung des ICC verlässlich durchzuplanen.
Jetzt versucht der Senat mit einer Neuauflage der Sanierungsdebatte und der Forderung nach einem zweifelhaften Gutachten den Abriss eines der Berliner Wahrzeichen vorzubereiten, obwohl sich Rot-Schwarz im Koalitionsvertrag zur Sanierung bekannt hatte. Die Abrissdebatte schadet dem Wirtschaftsstandort. Gerade im Kongressgeschäft ist Verlässlichkeit für langfristige Planungen unverzichtbar.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hält an der Sanierung des ICC fest. Der Senat muss dem Parlament endlich eine aktuelle Kostenermittlung für die Sanierung inklusive eines Bedarfsprogramms vorlegen. Diese müssen dem Bauausschuss zur Diskussion vorgelegt werden.

zurück

URL:https://www.otto-direkt.de/presse/pressemitteilungen/archiv/2012/expand/443368/nc/1/dn/1/