Der Westen muss aufholen

17.02.22 von Andreas Otto

Es ist ein Streit darüber entstanden, ob der Senat bewusst "nur" im Ostteil der Stadt baut und dabei die Vorteile des §34 BauGB nutzt.
Ich habe dazu eine Anfrage gemacht. Für die landeseigenen Wohnungsunternhemen sind folgende Zahlen für die Wohnungsbautätigkeit in Ost und West in der letzten Legislatur ersichtlich:

Fertig gestellte Wohnungen von 2016 bis 30.09.2021

Lichtenberg

4466

Marzahn-Hellersdorf

3929

Treptow-Köpenick

3107

Spandau

2411

Pankow

1571

Mitte

1171
(
davon in Mitte 241 und Gesundbrunnen, Moabit, Tiergarten, Wedding 930)

Reinickendorf

929

Friedrichshain-Kreuzberg

763
(
davon in Alt-Stralau und Friedrichshain 649 und in Kreuzberg 114)

Tempelhof-Schöneberg

524

Neukölln

490

Charlottenburg-Wilmersdorf

96

Steglitz-Zehlendorf

0

 

In Planung befindliche bzw.angedachten Neubauvorhaben

Lichtenberg

10046

Pankow

8112

Marzahn-Hellersdorf

7380

Treptow-Köpenick

7026

Spandau

4485

Neukölln

3279

Mitte

2845

(davon in Mitte 62 und Gesundbrunnen, Moabit, Tiergarten, Wedding 2783)

Reinickendorf

2610

Friedrichshain-Kreuzberg

2171

(davon in Alt-Stralau und Friedrichshain 981 und in Kreuzberg 1190)

Tempelhof-Schöneberg

1670

Steglitz-Zehlendorf

1254

Charlottenburg-Wilmersdorf

690

 

In den Westbezirken wurden in den letzten fünf Jahren deutlich weniger Wohnungen errichtet als im Ostteil Berlins. Dort besteht Nachholbedarf, der Westen muss aufholen. Gleichzeitig sind aber auch in den Ostbezirken neue Quartiere geplant. Nicht zuletzt, weil gerade Menschen mit wenig Einkommen auch in Pankow oder Lichtenberg schwer eine Wohnung finden und Angebote dringend  benötigen.

Die Koalition möchte die Aufstellung von Bebauungsplänen als Regelinstrument etablieren. Dabei soll insbesondere das neue Instrument des sektoralen Bebauungsplanes für Wohngebiete zum Einsatz kommen. Bei kleineren Vorhaben der Landesgesellschaften soll mehr aufgestockt und weniger versiegelt werden. Beteiligung und gemeinsame Lösungen mit der Anwohnerschaft sind dabei Programm.

Die schriftliche Anfrage ist hier: "Baut der Senat nur im Osten?"

 

Kategorie

Anfragen Baupolitik