Müller übernimmt die Kontrolle am Flughafen BER

12.01.16

 pressespiegel 

»Im Roten Rathaus schwört Aufsichtsratschef Michael Müller die wichtigsten Baufirmen am Flughafen BER auf die Eröffnung 2017 ein. ...

"Das alles ist zeitlich knapp und gelingt nur, wenn alle an einem Strang ziehen", betonte Müller. 

Der Appell dürfte nicht von ungefähr kommen. War doch während der jüngsten Beratungen des BER-Untersuchungsausschusses wiederholt von fehlender Koordinierung der Arbeiten und Planungschaos die Rede. Angesichts immer weiter ausufernder Kosten und üppiger Nachtragsforderungen seitens der am BER beteiligten Firmen sprachen Ausschussmitglieder wie der Grüne Andreas Otto auch davon, dass einige Unternehmen den mit öffentlichen Geldern finanzierten Flughafenbau als "Goldgrube" ansehen.«

Artikel in Berliner Morgenpost vom 12.01.16 lesen »

Kategorie

BER Presse