Unkontrolliert ins BER-Chaos

25.05.16

 pressespiegel 

»Der offizielle Abschlussbricht zum BER-Desaster ist den Grünen zu weichgespült. Also stellen sie eine eigene Abrechnung vor. Im Fokus: Wowereit, Henkel und Müller. ... Die Grünen präsentierten am Mittwoch vorab ihre eigenen Erkenntnisse, weil nach ihrer Auffassung der von den SPD/CDU-Koalitionären geprägte offizielle Abschlussbericht amtierende und frühere Berliner Regierungsmitglieder wie Klaus Wowereit und Frank Henkel zu sehr schonen wird. Die Grünen werden diesem Mehrheitsbericht deshalb nicht zustimmen, sagte Grünen-Obmann Andreas Otto. ... «

Artikel in Tagesspiegel vom 25.05.16 lesen »


»Grüne: "Wowereit hat Schuld am BER-Debakel"

Berlins Grüne legen ihren Abschlussbericht zum BER-Untersuchungsausschuss vor - und kritisieren die Geheimhaltungspolitik des Senats. ... Otto: "Ich habe niemanden gehört, der gesagt hätte, ich habe den Überblick über das Baugeschehen" ... Ohnehin habe man am BER einen "Experimentalbau" hochgezogen, so Otto: "Niemand hat auf erprobte Lösungen gepocht." ...«

Artikel in Berliner Morgenpost vom 25.05.16 lesen »


»Diese Lehren ziehen die Grünen aus dem Untersuchungsausschuss

Mitte Juni wird der BER-Untersuchungsausschuss seinen Abschlussbericht vorlegen. Welche Lehren die Grünen aus den dreieinhalbjährigen Ermittlungen ziehen, teilten sie jedoch bereits am Mittwoch mit. ... Die Hunderten Änderungswünsche waren es laut Otto – diese Einsicht teilen auch die Mitglieder der anderen Fraktionen im Ausschuss –, die das Projekt scheitern ließen. ... „Die Koalition ist bemüht, das Scheitern des BER als Fehler der Geschäftsführung darzustellen“, sagte Andreas Otto.«

Artikel in Berliner Zeitung vom 25.05.16 lesen »


»Kollektive und organisierte Verantwortungslosigkeit

... „Der BER ist ein Experimentalbau“, so Otto. „Viele Lösungen waren neu, aber auch zu komplex und teuer. Man hätte auf Bewährtes bestehen sollen, der BER ist kein Forschungslabor.“ ....Otto: „Da wurde ein Millionen-Auftrag praktisch doppelt vergeben durch schlechtes Baumanagement und weil die Bauherren versagten.“«

Artikel in B.Z. vom 25.05.16 lesen »

Kategorie

BER Presse